Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Erste Schritte

Ed Yong: Die erstaunlichen Sinne der Tiere

Wir Menschen nehmen nur einen sehr, sehr kleinen Ausschnitt der Welt wahr.Tieren geht es ebenso; auch ihre Welt ist begrenzt. Wir halten die Welt, die wir wahrnehmen können „fälschlicherweise leicht für alles, was man kennen kann. Das ist eine Illusion, und diese Illusion hat auch jedes Tier.“ Was der Mensch übers Tier weiss bzw. wissen …

Werbung

Tim Parks: Bin ich mein Gehirn?

Der Autor wacht auf, beschreibt, was er wahrnimmt, spürt, sich vorstellt. Er stellt sich viele Fragen, unterscheidet zwischen Traum und Wirklichkeit. Er tut, was wir alle tun – er interpretiert zu viel. Doch im Gegensatz zu den meisten beobachtet er genau und stellt fest: Die Teile im Zimmer, die er sieht, gehen direkt über in …

Fabrizio Gatti: Der amerikanische Agent

Vor Kurzem erfuhren die Schweizer Medienkonsumenten von der Zuger Firma Crypto, die im Auftrag des BND und der CIA ihre weltweit verkauften Geräte zur Verschlüsselung geheimer Kommunikation so manipulierten, dass die dahinterstehenden Nachrichtendienste die Kommunikation trotz Verschlüsselung mitlesen konnten. Wer hatte davon gewusst? Was war eigentlich mit der Schweizer Neutralität? Wie immer waren die Meinungen …

Neel Mukherjee: Das Leben in einem Atemzug

Die erste Geschichte dieses Romans handelt von einem Inder, den die zwanzig Jahre im „plüschgepolsterten Westen“ haben „so dünnhäutig wie einen braven, behüteten Erste-Welt-Liberalen werden lassen“ und der nun zusammen mit seinem sechsjährigen Sohn den Taj Mahal besucht, wobei er höchst Verwirrendes erlebt. Unverzüglich fühle ich mich vor Ort und mit dabei, denn was die …