Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Erste Schritte

Arkadi Babtschenko: Im Rausch

Ich bin sofort drin in diesem Buch, fühle mich gepackt von der knappen no-nonsense Sprache, aber auch von der Realität des russischen Lebens, wo sich die Frage, was man denn gerne mit seinem Leben anfangen möchte, offenbar gar nicht stellt – man macht das, was sich anbietet. Russland sei ein Land im permanenten Kriegszustand, so …

Werbung

Elke Wiss: Geschichten, die das Denken herausfordern

Unter Geschichten, die das Denken herausfordern hatte ich mir vorgestellt, dass die Autorin auf Geschichten gestossen ist, die sie zum Denken angeregt hatten. Doch weit gefehlt! „Immer mehr Geschichten tauchten auf“, lese ich im Nachwort, „und es machte mir zunehmend Spass, sie aufzuschreiben. Jedes Mal, wenn ich über ein Thema nachdachte, das ich interessant fand, …

Andrej Kurkow: Tagebuch einer Invasion

Andrej Kurkow ist ethnischer Russe, lebt seit jeher in Kyiiw und ist auch deswegen quasi prädestiniert (ein anderer Grund ist, dass er ein aufmerksamer und nachdenklicher Beobachter ist), sich zum russischen und ukrainischen Nationalcharakter zu äussern. Der Fatalismus, der den Russen eignet, gibt es in der Ukraine nicht. „Ukrainer sind selten niedergeschlagen. Sie sind auf …

Mark Bergen: YouTube. Die globale Supermacht

Für die meisten Leute, zu denen auch ich zähle, ist YouTube eine mehr oder weniger nützliche Informations- und Unterhaltungsquelle. Nur eben: YouTube ist viel mehr als das. Der Journalist Mark Bergen klärt mit YouTube. Die globale Supermacht anhand von umfangreichem Material darüber auf, wie die digitale Öffentlichkeit funktioniert. Die drei jungen Männer in den Zwanzigern, …

Reinhold Messner / Diane Messner: Sinnbilder

Es entbehrt nicht der Ironie, dass Reinhold Messner, der Co-Autor dieses Werkes, der bisher vor allem dadurch aufgefallen ist, dass er keinen Gipfel und keine Wüste auslassen konnte, den Verzicht predigt. Andererseits: Wer, als einer, der offenbar nie genug kriegen konnte, wäre geeigneter, den Verzicht zu schätzen. Nur eben: Messner hat eine ganz andere Vorstellung …