Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Erste Schritte

Armin Falk: Warum es so schwer ist, ein guter Mensch zu sein

Armin Falk, geboren 1968, sei Verhaltensökonom, lese ich. Was das wohl ist? Wird jetzt auch noch das Verhalten ökonomisiert bzw. unter wirtschaftlichen Aspekten gesehen? Wikipedia informiert mich, die Verhaltensökonomik befasse sich mit menschlichem Verhalten in wirtschaftlichen Situationen. Verhält sich denn der Mensch anders, wenn es um Wirtschaftliches geht?  Es gehe ihm in diesem Buch darum, …

Eberhard Rathgeb: Die Entdeckung des Selbst

Bereits nach den ersten Seiten ist mir klar, dass dies ein wesentliches Werk ist. Genauer: Ein für mich wesentliches, denn wofür Schopenhauer, Nietzsche und Kierkegaard stehen, ist mir nahe. „Die Gedanken der drei Aussenseiter trafen sich in einem entscheidenden Punkt, in der Ansicht, dass ein Leben gelebt werden muss, um verstanden werden zu können.“ Das …

James Kingsland: Die Hirnforschung auf Buddhas Spuren

„Die Buddhisten gehen davon aus, dass der menschliche Geist, das Gehirn, falsch eingestellt ist – etwa so wie ein Uhrwerk, das zu schnell oder zu langsam läuft. Egal wie vernünftig oder geistig fit wir sind: Wir beschäftigen uns viel zu viel mit unserer gesellschaftlichen oder beruflichen Stellung, mit Gedanken an Krankheit und Alter, verzehren uns …

Tom Franklin: Krumme Type, krumme Type

Die neunzehnjährige Studentin Tina Rutherford, Tochter eines vermögenden Sägereibesitzers, ist auf dem Weg zur Ole Miss, wo sie im ersten Studienjahr eingeschrieben war, verschwunden. Der junge schwarze Constable Silas Jones, genannt 32 („Was bist du denn so bedrückt?“, fragte sie, als die Kellnerin gegangen war. „Die Zeitung hat dich doch nicht etwa schon wieder 31 …